Die 3 besten Yogaübungen mit Kindern

Yoga mit Kindern

Wenn man an Yoga denkt, kommen einem Kinder erst einmal nicht in den Sinn, sind die Kleinen oft nicht das Gegenteil von Ruhe, Sammlung und Konzentration?

„Stimmt genau“ ;), “ Aber…“

Kinder brauchen auch Entspannung!

In unserer heutigen Gesellschaft leiden viele Kinder unter schulischem Druck und/oder haben Konzentrationsprobleme. Yoga kann nicht nur helfen, den schulischen Druck zu mindern und die Konzentration zu erhöhen, sondern auch die motorische Entwicklung profitiert von Yoga im Kindesalter, wie zahlreiche Studien bestätigen.

Genau aus diesen Gründen, erfreut sich Kinder-Yoga immer größerer Popularität, auch in Deutschland. Das Kind erlernt durch Yoga, einen effektiven und spaßigen Weg kennen, mit Stress umzugehen und sich bewusst zu erholen.

Es gibt Kinder-Yoga Schulen  und Yogaschulen mit Kinder Kursen. Hier nur ein paar Links. Am besten ihr schaut was es in eurer Umgebung gibt.

 3 einfache Yoga-Übungen mit Kindern! – kinderleicht wie sich versteht.

Die Katze

Die Kinder gehen auf alle viere, die Knie befinden sich unter der Hüfte und die Hände unter den Schultern. Die Beine sind hüftbreit geöffnet. Der Rücken ist gerade.

Der nächste Schritt ist es, einen Katzenbuckel zu machen und den Kopf nach unten zu neigen.  Jetzt wird der Po soweit wie möglich rausgestreckt, der Kopf gehoben und

miaut 😉

Die Sonne

Die Kinder sitzen in der Hocke. Sie lassen den Kopf und die Arme locker hängen.

Die Kinder kommen in den Stand. Dabei führen sie die Arme seitlich am Körper nach oben und strecken sich der Decke entgegen. Dabei atmen sie ein.

Ausatmend gehen die Kinder wieder in die Hocke. Dabei führen Sie wiederum die Arme seitlich am Körper entlang zum Boden. Sie stützen die Hände auf den Boden und lassen den Kopf entspannt nach vorne sinken.

 

 

Die Brücke

Lisa und Tom wollen gerne nach Hause gehen, aber ihr Haus steht am anderem Ufer des Flußes! „Wie kommen wir rüber?“ fragt Lisa Tim. Tim sagt :“ Ist doch klar, mit der Brücke“

Die Kinder liegen auf dem Rücken. Die Arme liegen seitlich neben dem Körper. Die Beine sind hüftbreit aufgestellt. Die Kinder heben langsam Gesäß und Rücken an und atmen gleichmäßig. Nach einigen Sekunden lassen die Kinder Rücken und Gesäß langsam Wirbel für Wirbel absinken.

Zur Zeit keine Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>